Samstag, 21. September 2013

Wildspitze, 3768 m

Der höchste Berg Nordtirols - ein Ort zum Wiederkommen

Die Wildspitze - ein herrlicher Aussichtsberg, hinten Weißkugel und Weißseespitze
Oberhalb der Breslauer Hütte betreten wir das Mitterkar-Tal, Blick auf den Vorderen Brochkogel
Blick vom Westgrat über die Ötztaler Alpen
Links der Eisbrüche ziehen wir hoch
Der kleine Gletschersee im Mitterkar-Tal
Der spaltenreiche Taschachferner mit Blick auf das Mitterkarjoch und den Hinteren Brochkogel (rechts)
Gipfelblick auf Ortler, Zebru und Königsspitze (v. rechts nach links)

Es war am Gipfel der Weißkugel, als wir über den Gepatschferner hinweg zur wunderbaren Gestalt  der Venter Wildspitze blickten. In diesem Moment wussten wir, irgendwann werden wir auch auf ihr Haupt steigen. Das war im letzten Herbst. Und heute machten wir uns frühzeitig auf ins Ötztal ...
Vollgetankt mit den Impressionen eines herrlichen Sonnenaufgangs über den Passeirer Bergen, stellen wir das Auto am gebührenpflichtigen Parkplatz in Vent ab. Wir packen die schweren Rucksäcke auf den Doppelsessellift und schweben hinauf zur Bergstation Stablein (2356 m). Von hier geht es über den Steig Nr. 919 bergan. Der Herbst hat die Berge eingenommen - braune Almen, weiße Gipfel und tiefblauer Himmel soweit das Auge reicht. In dieser herrlichen Landschaft erreichen war das weite Rofankar, überqueren den Rofenbach und steigen in Serpentinen empor zur Breslauer Hütte (2844 m). Nun folgen wir der Markierung (auch Schild: Wildspitze, später Steinmännchen) nach Nordwesten, durchwandern die steinige Moränenlandschaft des langgezogenen Mitterkar-Tals und gelangen zu den Schuttfeldern unter dem Mitterkarferner. Eindrucksvolle Berggestalten thronen über uns - rechter Hand durchzieht der scharfe Wildspitzen-Südgrat mit Ötztaler Urkund die Landschaft, linker Hand ist es der Kamm um den Vorderen Brochkogel.
Von hier geht es hinauf zum schuttbedeckten Gletscher, in einem Rechtsbogen zum Ausläufer der steilen Mitterkar-Rinne und - in Steigeisen - durch diese empor zu einem Felsband (Steinschlag!). Nun stapfen wir links davon durch den trittfesten Schnee bergan zum Mitterkarjoch (3470 m). Alternativ dazu gibt es die Möglichkeit über den teilweise seilgesicherten Weg (IIer Stellen) im Felsband auf das Joch zu gelangen.
Hier öffnet sich ein herrlicher Blick über die Berge Österreichs - bei einer kurzen Rast genießen wir die wunderschöne Landschaft, schwenken dann nach rechts und steigen - im Seil - über den zunächst flachen, dann steiler werdenden Taschachferner aufwärts. Wir umrunden die Eisbrüche auf ihrer linken Seite und erreichen bald den Westgrat der Wildspitze. Nun geht es über Fels (IIer) und Eis empor zum höchsten Gipfel Nordtirols auf 3768 m.
Am schönen Eisenkreuz empfängt uns ein unbeschreiblicher Ausblick! Weißkugel, Similaun und Fineilspitze, Ortler, Königsspitze und Cevedale, Zuckerhütl, Sonklar und Wilder Freiger - ja, sogar die Dolomiten sehen wir!
Wir genießen eine gemütliche Rast am - heute einsamen - Haupt der Ötztaler Alpen und treten dann den Rückweg an. Er führt uns über den Taschachferner zurück zum Mitterkarjoch und über den kurzen Klettersteig am Felsband hinunter zum Ausläufer des Mitterkarferners. Hier befreien wir uns von der Gletscherausrüstung und wandern über die Breslauer Hütte zurück zum Parkplatz in Vent. Glücklich und mit vielen positiven Eindrücken schließen wir - zu später Stunde - den Tag mit einer wundervollen Pizza in St. Martin i. Passeier ab.

Achtung: Das Timmelsjoch ist nachts gesperrt - hier unbedingt die Durchfahrtszeiten beachten!

Anmerkung: Für die Begehung des Taschachferners ist eine Gletscherausrüstung erforderlich.

Höhenunterschied: 1500 m (von Bergstation Stablein)
Höhenunterschied1900 m (von Vent)
Gehzeiten: Aufstieg 4 Stunden (von Bergstation Stablein)
Gehzeiten: Aufstieg 5 bis 6 Stunden (von Vent)
Gehzeiten: Abstieg 4 bis 5 Stunden (vom Gipfel ins Tal)
Wanderkarte: Alpenvereinskarte Nr. 30/6 Ötztaler Alpen - Wildspitze, 1:25.000 

Anfahrt: Meran - St. Leonhard i. Passeier - Timmelsjoch - Obergurgl - Zwieselstein - Vent i. Ötztal
Von Meran geht es ins Passeiertal und über das Timmelsjoch hinunter bis nach Obergurgl, hier rechts über die Gurglerstraße nach Zwieselstein, hinter der Ortschaft links und über die Venter Landesstraße hinauf nach Vent. An der Talstation des Doppelsesselliftes Wildspitze (Stablein) gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz.

Die kleine Ortschaft Vent ist Ausgangspunkt unserer heutigen Bergtour
Die Schafe sind aus den Bergen zurück gekehrt
Aufstieg durch das Rofankar ...
... und mit tollen Blicken ...
... zur schönen Breslauer Hütte (2844 m)
Das langgezogene Mitterkar-Tal
Herrlicher Sonnenschein begleitet uns heute
Zuerst über den Mitterkarferner, dann durch die steile Rinne (Bildmitte) geht es empor zum  Mitterkarjoch
Fantastischer Gletscherblick auswärts
Im unteren Teil der Rinne brauchen wir Steigeisen ...
... der obere Teil ist steil, der Schnee aber trittfest
Aufstieg über den Taschachferner zur Wildspitze (rechts)
Vom Gipfel der Weißkugel haben wir vor einem Jahr zur Wildspitze geblickt 
Das Anseilen über den Taschachferner ist notwendig, Blick zum Westgrat der Wildspitze
Der Similaun - ein wunderschöner Gletscherberg
Den Rückweg über den Ötztaler Urkund und seinen Grat müssen wir auf das nächste Mal verschieben
Abstieg mit Blick auf Österreichs Berge
Die Finailspitze - Sommer wie Winter schön!
Rückkehr zum Mitterkarjoch (3470 m)
Gletscherspalten am Taschachferner
Abstieg über den kurzen Klettersteig in der Mitterkar-Rinne
Die Wildspitze ist ein Berg zum Wiederkommen!

Kommentare:

Linda W. hat gesagt…

Wow - you climb to some amazing places!

Deichjodler hat gesagt…

Glückwunsch zu diesem herrlichen Gipfel, an dem ich schon zweimal umgekehrt bin (nicht auf dem Normalweg)!

magdalena hat gesagt…

Danke Hannes, die Wildspitze ist ein herrlicher Berg - schöner, als ich ihn mir erwartet habe :) es hat für den Normalweg einfach alles gepasst. Ich hatte mir deine Berichte schon vor unserem Aufstieg angeschaut - auch wir wollten über den Ötztaler Urkund absteigen - aber es war einfach zu viel Neuschnee.. Der Grat fordert einfach gute Bedingungen.. Aber, ich denke, wir werden es ein nächstes Mal versuchen :)
Schönes Wochenende!

thank you Linda for your comment. :) have a nice weekend! greets from the alps

diestreunerin de hat gesagt…

Wow. Was für eine tolle Tour mit grandiosen Bergblicken :-)
Einfach nur schön.

Viel Spaß weiterhin ! :)
Conny

magdalena hat gesagt…

Hey Conny, danke für deinen lieben Kommentar. An die Wildspitze denke ich gerne zurück. Es ist ein wunderbarer Berg, die Ausblick dort sind unvergesslich..
Auch du: Genieß die Berge! :)
Liebe Grüße aus Meran

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...